Cellulite ist unästhetisch und weiblich:

Sie verschont die meisten Männer und macht dafür 90% der Frauen das Leben schwer, selbst besonders schlanke leiden häufig darunter. Von Cellulite spricht man, wenn wasser- und schlackehaltige Fettzellen in den Kammern des Unterhautgewebes anschwellen und auf der Haut Dellen bilden (Orangenhaut). Diese besondere Art von Fettgewebe tritt an bestimmten Stellen auf, ist diätresistent und verschwindet nicht von selber.

» Weiterlesen

Figurpflege

1 Artikel

Absteigend sortieren

1 Artikel

Absteigend sortieren

Nachfolgend eine Analyse möglicher Orangenhaut-Gründe:

Ernährung, ungenügende Flüssigkeitszufuhr sowie zu viel Salz und Zucker fördern die Wasserretention. Die umgekehrte Wirkung erzeugen Früchte, Gemüse (das viel Kalium enthält, der Gegenspieler von Natrium) sowie magere proteinhaltige Nahrungsmittel.

Hormonelle Gründe der Cellulite:

Der Hauptgrund für Cellulite ist hormonell bedingt und steht in Zusammenhang mit dem weiblichen Hormon Östrogen, das Wasser- und Fetteinlagerungen begünstigt. Der weibliche Körper neigt deshalb vor allem in Perioden mit intensiver Tätigkeit der Eierstöcke zu Cellulite (Pubertät, Schwangerschaft), ebenso wie in Zeiträumen, in denen Frauen viel Östrogen und wenig Progesteron haben (zweite Zyklushälfte, Perimenopause). In den beiden letztgenannten Fällen kann die Homöopathie weiterhelfen. Im Hinblick auf die Auswirkungen des Monatszyklus nehmen Frauen am 7. und 14. Tag des Zyklus je eine Homöopathische Behandlung, diese können bei hormonell bedingter Cellulite helfen.

Von Cellulite sind 90% der Frauen betroffen! Guam Algenschlamm oder auch Somatoline sind wirksame Mittel, die einen nachgewiesen und messbaren Erfolg haben.

Cellulite Behandlung mit natürlichen Wirkstoffen aus dem Meer mit GUAM

Die Guam Algen haben eine sehr starke Wirkung auf die Liposome unter der Haut und füllen diese wieder mit Feuchtigkeit auf, sodass diese wieder für eine straffe Haut sorgen. Diese Cellulite Behandlung ist sehr effektiv und wird jede Frau nach kürzester Zeit begeistern. Aber nicht nur die bekannte Guam Alge ist in dieser Fango Creme enthalten, sondern auch die calciumreiche Braunalge „Ascophyllum Nodos“, die ebenfalls sehr unterstützend bei der Cellulite Behandlung mitwirkt. Diese Alge versorgt die Haut mit zusätzlichen Mineralstoffen und wirkt so den freien Radikalen entgegen. Diese Zusammensetzung versorgt die Haut mit allem was sie braucht und kann so der Cellulite Behandlung eine positive Unterstützung bieten.

FAQ - häufige Fragen und Antworten

Frage: Darf man GUAM Algenfango während der Schwangerschaft oder während des Stillens anwenden?
Antwort: Grundsätzlich handelt es sich um natürliche Produkte ohne künstliche Zusatzstoffe. Es sind keine Kontraindikationen bekannt. Wenn keine körperlichen Beschwerden oder Hautkrankheiten vorhanden sind, ist die Anwendung problemlos möglich. Dennoch empfehlen wir Ihnen, bei Unsicherheit ihren Arzt zu konsultieren. Eine Kur mit den GUAM Algenfango oder Brustfango empfehlen wir grundsätzlich nach der Schwangerschafts- bzw. Stillzeit
Frage: Darf man GUAM Algenfango bei Venenproblemen, Krampfadern oder Besenreisern anwenden?
Antwort: In diesen Fällen empfiehlt sich die Anwendung des GUAM Algenfango mit kühlender Wirkung, der speziell für Frauen entwickelt wurde, die den klassischen (wärmenden) Algenfango auf Grund von Venenproblemen, Krampfadern nicht verwenden sollten. Der kühlende Effekt des GUAM Algenfango kühlende Formel ist übrigens auch bei geschwollenen schweren Beinen eine Wohltat. Bei Besenreisern kann durch die Anwendung des Algenfangos kühlende Formel eine Verbesserung festgestellt werden.
Frage: Ist es normal, dass man nach dem Auftragen des GUAM Algenfangos ein leichtes Brennen auf der Haut spürt?
Antwort: Ja. Aufgrund des Gehalts an GUAM Meeresalgen und ätherischen Ölen wird die Hautdurchblutung angeregt. Vor allem bei den ersten Anwendungen mit dem GUAM Algenfango kann man ein leichtes Brennen und auch Kribbeln der Haut empfinden.
Frage: Ist es normal, dass man nach dem Auftragen des GUAM Fangocrema ein leichtes Prickeln auf der Haut spürt?
Antwort: Ja. Nach wenigen Minuten spürt man ein Prickeln auf der Haut und durch die verbesserte Durchblutung entsteht eine leichte Rötung der Haut. Diese verschwindet nach ca. 35 Minuten wieder. Wichtig ist, dass man die gerötete Haut nicht der Sonne aussetzt.
Frage: Welche Nachbehandlung wird nach der Anwendung des Algenschlammes empfohlen?
Antwort: Spülen Sie den Algenfango mit lauwarmem Wasser ab. Tragen Sie danach GUAM Hautstraffendes Gel auf die betroffene Hautpartie auf und massieren es leicht ein. Aufgrund des angenehm erfrischenden Effektes geht die Hautrötung zurück und die Poren werden geschlossen. Die Haut wird mit Feuchtigkeit versorgt und zusätzlich gestrafft.
Frage: Wie kann ich Dehnungsstreifen bei einer Schwangerschaft vorbeugen?
Antwort: Die DUO Creme bei Dehnungsstreifen eignet sich besonders zur Vorbeugung und Pflege der Dehnungs- bzw. Schwangerschaftsstreifen. GUAM Meeresalgen in Kombination mit natürlichen Fruchtsäuren, Vitamin C und ätherischen Ölen stimulieren den natürlichen Kollagenaufbau der Haut und fördern dadurch deren Elastizität. Wichtig während der Schwangerschaft und bei Abmagerungskuren.
Frage: Eignen sich GUAM Algenprodukte bei Hautproblemen wie Neurodermitis oder Schuppenflechte?
Antwort: Produkte auf der Basis von Algen eignen sich gut bei Hautproblemen. Anwender berichten, dass ein GUAM Meeresalgenbad die Haut z.B. bei Neurodermitis oder Schuppenflechten angenehm beruhigt. Der GUAM Algenfango darf allerdings nur bei gesunder Haut verwendet werden.
Frage: Was kann ich tun bei schweren und geschwollenen Beinen?
Antwort: Kühle Fussbäder mit dem GUAM Meeralgenbad oder die kühlenden GUAM SNELL Bänder sind eine Wohltat bei müden und schweren Beinen. GUAM SNELL Bandagen eignen sich auch während der Schwangerschaft und bei einer stehenden beruflichen Tätigkeit.
Frage: Was empfehlen Sie um den Busen zu pflegen und wieder in Form zu bringen? (z.B. nach der Stillzeit)
Antwort: Am besten eignet sich die "DUO bruststraffende und elastifizierende Feuchtigkeitscreme" für die Pflege der Brust nach der Schwangerschaft oder Stillzeit. Die Creme fördert die Hautelastizität und strafft das Gewebe. Falls eine Zunahme des Brust-Volumens gewünscht wird, empfehlen wir GUAM Inthenso Volumen Brust Crème.
Frage: Was ist der Unterschied zwischen GUAM Algenfango und GUAM Fangocrema?
Antwort: Algenfango Entwässernd, entschlackend, entgiftend, gewebefestigend. Versorgt die Haut mit einem wahren Meereskonzentrat. Mit Zellophanfolie umwickeln. Tiefenwirkung = Wirkstoffe werden sofort eingeschleust. Algenfango wird nach 45 Minuten lauwarm abgespült. Mit hautstraffendem Gel nachpflegen. Inhaltstoffe: Junge, vitale GUAM Algen, Tonerde, Fucus, Efeu-Rosskanstanienextrakt, Zitronen-Oreganoessenzen.
Antwort: Fangocrema Ideal nach Fango-Kur, wenn es eilt. Ist die ideale Ergänzung zum Algenfango während den Pausentagen! Schnelle intensive Wirkung. Kann täglich angewendet werden. FangoCrema bleibt auf der Haut und dringt sehr schnell ein. Das Produkt kann alleine angewendet werden. Inhaltstoffe: GUAM Algen, Tonerde, Koffein, Vitamin E, pflanzl. Phytokomplex. Birkenextrakt.