Winter-Sale  Hier bestellen - Beratung unter 041 486 22 33

Spirulinapulver: ein Produkt der nährstoffreichen Mikroalge

Die nährstoffreiche Mikroalge Spirulina wird immer bekannter, da sie viele wichtige Mineralien, Vitamine und Eiweiße enthält. Aus diesem Grund wird sie auch als Nahrungsergänzungsmittel beliebter, das Sie in verschiedenen Darreichungsformen erhalten: von Spirulinatabletten, über -kapseln und -pulver, bis hin zu Ampullen. Zahlreiche Kunden berichten davon, dass Ihnen eine regelmässige Einnahme der Präparate guttut.

Zwar ersetzen Nahrungsergänzungsmittel keine abwechslungsreiche Ernährung. Dennoch können Sie den Körper bei einer ausgewogenen Aufnahme von essenziellen Nährstoffen unterstützen. Das umfangreiche Angebot von drogi hält daher diverse Spirulinapulver für Sie bereit, dessen Inhaltsstoffe Sie sich so bei Bedarf auf einfache Weise zuführen.

» Weiterlesen

21 Elemente

Absteigend sortieren

21 Elemente

Absteigend sortieren

Was ist Spirulinapulver?


Spirulinapulver ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das zu einer ausreichenden und ausgeglichenen Nährstoffversorgung des Körpers beitragen soll. Ziel ist es, die Ernährung mit substanziellen Vitaminen, Mineralien, Proteinen und Antioxidantien sinnvoll zu ergänzen. Dadurch können unter Umständen etwaige Defizite ausgeglichen werden.

Das Pulver wird aus der Mikroalge Spirulina gefertigt, die zur Gattung der Cyanobakterien zählt – früher als Blaualgen bezeichnet. Die Alge besiedelt sowohl süsse als auch stark salzige Gewässer und kommt vor allem in Mittelamerika, Afrika, Australien und Südostasien vor, wo sie einigen Lebewesen als Nahrungsmittel dient.

Inhaltsstoffe


Aufgrund ihrer zahlreichen wertvollen Inhaltsstoffe wird die Spirulinaalge von vielen Kunden als hochwertiger Nährstofflieferant verstanden, insbesondere für:

  • Proteine

Eiweisse zeigen sich unter anderem für den Aufbau von Organen, die Regulation von Stoffwechselvorgängen und den Stofftransport als unerlässlich. Hinzu kommt, dass sie dem Körper zusätzliche Energie liefern und massgeblich zur Abwehr von Infektionen beitragen.

 

  • B-Vitamine

Grob gesagt bilden und erhalten B-Vitamine zum Beispiel Zellen, Nervenhüllen und Blutkörperchen. Dadurch beeinflussen sie direkt das Nervensystem und folglich die kognitiven Fähigkeiten. Nicht zuletzt regen B-Vitamine den Stoffwechsel an.

 

  • Beta-Carotin

Beta-Carotin – auch Provitamin A genannt – wird im Körper zu Vitamin A umgewandelt, das einen wesentlichen Beitrag zur Herzgesundheit und Reduzierung von oxidativem Stress leistet. Überdies gilt es als entzündungsvorbeugend und unterstützt das Immunsystem.

 

  • Kohlenhydrate

Sie sind der Hauptenergieversorger für den Körper: die Kohlenhydrate. Zum Beispiel Gehirn, Muskeln und innere Organe nutzen sie zu jeder Zeit als Treibstoff. Obendrein regen sie den Stoffwechsel an und regulieren massgeblich den Blutzuckerspiegel.

 

  • Eisen

Bei dem Mineral handelt es sich um eines der wichtigsten Spurenelemente für den Körper. Es beteiligt sich an einer gesunden Zellbildung und begünstigt massgeblich die Sauerstoffversorgung der Zellen, insbesondere in den Muskeln.

 

  • Selen

Ebenfalls zu den Spurenelementen zählt das Mineral Selen. Zu den fundamentalen Funktionen gehören die Regulation der Schilddrüsenhormone und der Schutz vor Zellschädigungen, wodurch es unter anderem ein gesundes Immunsystem begünstigt.

 

  • Magnesium

Die Aufgabe von Magnesium liegt vor allem in einem starken Knochenaufbau und -erhalt. Obendrein findet es sich als festigender Stoff in den Zähnen, unterstützt die Funktion der Muskeln und Nerven und beugt unter anderem Verkalkungen vor.

Wie sollte ich Spirulinapulver einnehmen?


Wie Sie Spirulinapulver richtig einnehmen, hängt einerseits von der Konzentration des Präparats und andererseits von Ihrer körperlichen Verfassung ab. Daher entnehmen Sie die genauen Werte am besten immer der packungsbeiliegenden Beschreibung des jeweiligen Präparats. Dort finden Sie sowohl die entsprechende Tagesdosis als auch den Anwendungszeitraum.

Grundsätzlich wird die Einnahme von 4–5 g pro Tag (entspricht etwa 2 Teelöffeln) über mindestens 12 Wochen (3 Monate) empfohlen. Abgesehen von einer solchen zeitlich begrenzten Kur ergänzen Sie die Mikroalge in Pulverform bei Bedarf durchgehend.

Spirulina können Sie zu jeder Tageszeit einnehmen – in Form einer einmaligen Dosis oder in kleineren Portionen über den Tag verteilt. Das Pulver bietet sich zudem hervorragend dazu an, es einem Getränk oder Mahlzeiten wie Joghurt oder Suppe unterzumischen.

Eine Überdosierung von Spirulina sollten Sie unbedingt vermeiden


Eine Überdosierung des Nahrungsergänzungsmittels kann Nebenwirkungen hervorrufen. Zu den Symptomen zählen:

  • Durchfall
  • Magenkrämpfe
  • Blähungen
  • Übelkeit
  • Sodbrennen

Kommt es langfristig zu einer überhöhten Einnahme, können ausserdem

  • Akne,
  • Herzrasen oder sogar
  • Leberschäden auftreten.


Aus diesem Grund sollten Sie niemals die auf der Verpackung gekennzeichnete Höchstmenge an Spirulinapulver pro Tag überschreiten. Achten Sie ausserdem auf etwaige Unverträglichkeiten und Allergien gegenüber den ausgewiesenen Bestandteilen.

Nehmen Sie Medikamente oder haben Sie bestimmte Erkrankungen, empfehlen wir Ihnen obendrein, die Ergänzung der Mikroalge im Vorfeld mit einem Arzt zu besprechen. Gleiches gilt, wenn Sie eines der oben genannten Symptome nach der Anwendung verspüren.

Wie wirkt Spirulinapulver in der Nahrungsergänzung?


Die Spirulinaalge enthält zahlreiche essenzielle Nährstoffe: von Vitamin C, über Phosphor und Zink, bis hin zu ungesättigten Fettsäuren wie Omega 6. In Form von Pulver kann es als Ergänzung eine ausreichende Aufnahme dieser unterstützen und dem Körper wichtige Mineralien, Vitamine und Eiweisse liefern, die er für eine Vielzahl von Prozessen benötigt.

Allerdings gilt es zu beachten, dass es sich bei Spirulinapulver um ein Nahrungsergänzungsmittel handelt. Es ersetzt niemals eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung. Denn eine gesunde Lebensweise versorgt Sie grundsätzlich mit allen Nährstoffen, die Ihr Körper benötigt.

Spirulina bei drogi kaufen: in Form von Pulver oder Tabletten


Nahrungsergänzungsmittel kaufen Sie am besten bei drogi. In unserem Onlineshop finden Sie ein breites Angebot an Spirulinapulver und -tabletten, die zahlreiche wertvolle Nährstoffe wie Mineralien, Proteine und Vitamine enthalten. Zur Auswahl stehen Ihnen Produkte in unterschiedlichen Konzentrationen und Mengen.

Jetzt Spirulinapulver ganz einfach online bei drogi bestellen!

Häufig gestellte Fragen zu Spirulinapulver

Wie schmeckt Spirulinapulver?

Spirulinapulver kann sowohl beim Geruch als auch Geschmack fischige, meerige Noten aufweisen. Diese sind allerdings eher gering und lassen sich beim Untermischen leicht durch die Aromen anderer Flüssigkeiten oder Esswaren neutralisieren.

Wie verwende ich Spirulinapulver?

Spirulina in Pulverform können Sie auf verschiedene Arten verwenden. Nachdem Sie die für Sie empfohlene Dosis abgewogen haben, lässt es sich hervorragend in einer Flüssigkeit auflösen und so selbst bei Schluckbeschwerden einfach zu sich nehmen. Alternativ mischen Sie das Pulver unter Ihre Mahlzeit. Zwar lässt es sich auch erhitzen – zu hohe Temperaturen sind allerdings nicht empfehlenswert, da sonst gegebenenfalls Inhaltsstoffe verloren gehen.

Wann sollte man Spirulinapulver einnehmen?

Die ergänzende Einnahme von Spirulinapulver kann sinnvoll sein, wenn Sie Ihrem Körper durch die Nahrung keine ausreichenden Mengen an den essenziellen Nährstoffen zuführen, die in der Mikroalge enthalten sind. Eine langfristige Anwendung könnte dabei unterstützen, den Haushalt auszugleichen – ersetzt jedoch keinesfalls eine ausgewogene Ernährung.

Ist Spirulinapulver gesund?

Spirulina beinhaltet zahlreiche gesunde Nährstoffe: Vitamine wie C, Mineralien wie Eisen und Antioxidantien wie Beta-Carotin. Bei entsprechender Aufzucht und Verarbeitung weisen hochwertige Produkte ausserdem keine Schadstoffe auf. Demnach können Sie das Nahrungsergänzungsmittel bedenkenlos anwenden.

Wie lange ist Spirulinapulver haltbar?

Spirulinapulver ist mindestens 18 Monate haltbar. Dazu sollten Sie es am besten trocken und dunkel aufbewahren. Genaueres zur richtigen Lagerung finden Sie auf der Verpackung oder der beiliegenden Beschreibung.

Kann ich Spirulinapulver in der Schwangerschaft und Stillzeit einnehmen?

Ausschliesslich bezogen auf die Inhaltsstoffe und deren Zusammensetzung, spricht nichts gegen die Anwendung von Spirulinapulver während der Schwangerschaft und Stillzeit. Um negative Effekte durch die Einnahme der Mikroalge vollkommen auszuschliessen, sollten Sie darüber jedoch immer vorher mit einem Arzt sprechen.

Was ist besser: Spirulinapulver, -kapseln oder Spirulinatabletten?

Pulver, Kapseln und Tabletten sind Darreichungsformen von Spirulina. Alle erhalten Sie in verschiedenen Konzentrationen. Welche davon die beste ist, hängt dabei vor allem davon ab, wie Sie die Mikroalge zu sich nehmen wollen. Kapseln und Tabletten nehmen Sie als Ganzes mit einem Schluck Flüssigkeit ein. Das Pulver lässt sich auch leicht in Wasser auflösen oder unters Essen mischen.

Ein weiterer Unterschied: Tabletten schmecken und riechen neutral, wohingegen das Pulver leicht nach Meer und Fisch schmeckt.

Wie viel Spirulinapulver kann ich am Tag einnehmen?

Um eine Überdosierung von Spirulinapulver zu vermeiden, sollten Sie sich bei der Anwendung immer an der empfohlenen Tagesdosis orientieren: Diese finden Sie auf der packungsbeiliegenden Beschreibung.

Grundsätzlich gilt die Einnahme von bis zu 15 g Spirulinapulver pro Tag als vollkommen unbedenklich. Ab 50 g täglich handelt es sich um eine Überdosis.

Kann Spirulinapulver auch schaden?

Spirulinapulver ist keine schädigende Wirkung nachgewiesen – die Einnahme als Nahrungsergänzungsmittel ist demnach unbedenklich. Jedoch sollten Sie darauf achten, dass es sich um hochwertige, reine Produkte handelt und Sie die Anwendung auf Basis der empfohlenen Tagesdosis vornehmen.

Eine Wechselwirkung mit anderen Medikamenten oder negative Effekte bei Erkrankungen können nicht ausgeschlossen werden. Sprechen Sie vor der Einnahme daher im Zweifel immer mit einem Arzt.

Hat Spirulinapulver Nebenwirkungen?

Die Einnahme von Spirulinapulver zeigt in den meisten Fällen keine Nebenwirkungen. Das ist allerdings abhängig von einer angemessenen Dosierung, einer stimmigen Konzentration der Inhaltsstoffe und der Reinheit des Produktes.

Kommt es zu einer Überdosierung, ist eine Reizung des Magen-Darm-Traktes möglich. Eine ausgesprochen hohe Überdosis kann ausserdem zu Aknesymptomen, Leberschäden und Herzrasen führen. Bitte beachten Sie deshalb unbedingt die auf der Verpackung empfohlene Tagesmenge.

Kann ich Spirulinapulver erhitzen?

Grundsätzlich steht dem Erhitzen von Spirulinapulver nichts im Wege. Insbesondere zahlreichen Gerichten verleiht es dadurch eine besonders kräftig grüne Farbe. Es handelt sich bei der Mikroalge demnach auch um einen natürlichen Farbstoff. Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass durch die hohen Temperaturen Nährstoffe teilweise oder ganz verloren gehen.

Enthält Spirulina viel Jod?

Nein, Spirulina ist nicht besonders jodhaltig. Die Einnahme von Spirulinapulver gilt daher in der Regel auch dann als unbedenklich, wenn Sie unter einer Schilddrüsenüberfunktion leiden. Um auf Nummer sicherzugehen, besprechen Sie die Einnahme jedoch am besten vorher mit Ihrem Arzt.