Beratung unter 041 486 22 33 - Covid Selbst-Test & Desinfektionsmittel & Masken Hier bestellen!

Manuka: das flüssige Gold aus Neuseeland online kaufen

Aus dem weit entfernten Neuseeland direkt in Ihren Einkaufskorb: Manuka – so selten wie wertvoll. Ein ganz exklusiver Blütenhonig, der sich nur aus der Südseemyrte gewinnen lässt und der wegen seiner besonderen Eigenschaften als flüssiges Gold gilt. Aufgrund seiner wertvollen Inhaltsstoffe machen sich Menschen ihn auf vielfältige Weise zunutze. Im Online-Shop der Drogerie Giger kaufen Sie Manuka-Honig und andere -Produkte bequem online.

» Weiterlesen

19 Elemente

Absteigend sortieren
  1. -28%
    Manuka Health Honig MGO 400+ - 500g
    Manuka Health Honig MGO 400+ - 500g
    Regulärer Preis 128.00 CHF Sonderpreis 92.00 CHF
    - +
  2. -9%
    Manuka Health Honig MGO 400+ - 250g
    Manuka Health Honig MGO 400+ - 250g
    Regulärer Preis 65.50 CHF Sonderpreis 59.50 CHF
    - +
  3. -12%
    Manuka Health Honig MGO 100+ - 250g
    Manuka Health Honig MGO 100+ - 250g
    Regulärer Preis 37.50 CHF Sonderpreis 33.00 CHF
    - +
  4. -8%
    Manuka Health Honig MGO 100+ - 500g
    Manuka Health Honig MGO 100+ - 500g
    Regulärer Preis 62.50 CHF Sonderpreis 57.50 CHF
    - +
  5. -5%
    Aromalife Madhu Manuka Honig MGO400 - 250g
    Aromalife Madhu Manuka Honig MGO400 - 250g
    Regulärer Preis 61.50 CHF Sonderpreis 58.50 CHF
    - +
  6. -4%
    Aromalife Madhu Manuka Honig MGO400
    Aromalife Madhu Manuka Honig MGO400 - 500g
    Regulärer Preis 109.00 CHF Sonderpreis 105.00 CHF
    - +
  7. -14%
    PUKKA Zitrone, Ingwer & Manukahonig Tee - 20 Btl.
    PUKKA Zitrone, Ingwer & Manukahonig Tee - 20 Btl.
    Regulärer Preis 7.90 CHF Sonderpreis 6.80 CHF
    - +
  8. -18%
    Sonnentor Manuka Honig "der Starke" - 250g
    Sonnentor Manuka Honig "der Starke" - 250g
    Regulärer Preis 44.80 CHF Sonderpreis 36.80 CHF
    - +

19 Elemente

Absteigend sortieren

Was ist Manuka?

Manuka ist der Honig, der aus den Blüten der gleichnamigen Pflanze entsteht. Und Manuka, auch als Südseemyrte bekannt, wächst ausschliesslich unter den im fernen Neuseeland vorherrschenden klimatischen Bedingungen. Das macht das Endprodukt zu einer besonderen Rarität. Die neuseeländischen Imker stellen die Bienenstöcke in der unmittelbaren Nähe der Büsche auf – direkt in der grösstenteils unberührten Natur.

Schon bevor Bienen im 19. Jahrhundert in Neuseeland eingeführt und damit der Grundstein für den kostbaren Manuka-Honig gelegt wurde, wussten die Ureinwohner um die besondere Wirkung der Pflanze auf die Gesundheit und nutzen ihre Bestandteile als Naturheilmittel.

Warum ist Manuka so gesund?

Im Vergleich zu Zucker enthält Honig mehr Nähr- und Mineralstoffe, weshalb er so gern als Brotaufstrich sowie allgemein zum Süssen verwendet wird. Doch Manuka-Honig gilt als besonders wertvoll, wodurch sich auch sein hoher Preis erklärt. So werden ihm eine Reihe von antibakteriellen Eigenschaften zugeschrieben. Er soll antiseptisch, antioxidativ und wundheilend wirken.

Seine berühmten Fähigkeiten besitzt Manuka aufgrund seiner Inhaltsstoffe: Methylglyoxal, kurz MGO, das ein deutscher Wissenschaftler erst 2006 als entscheidenden Wirkstoff erkannte. Dieses Zuckerabbauprodukt kommt in Manuka in besonders hoher Konzentration vor. MGO lässt sich weder in den Pflanzenbestandteilen der Südseemyrte noch im Nektar nachweisen, sondern erst während Reifen des Honigs.

Je mehr MGO, desto teuer der Manuka-Honig. Weil es sich um ein Naturprodukt handelt, unterliegt es natürlich Schwankungen beim MGO-Gehalt.

Warum ist Manuka so wertvoll?

  • Weil die Südseemyrte nur in Neuseeland gedeiht.
  • Weil die Verfügbarkeit von Manuka deshalb begrenzt ist.
  • Weil Manuka-Honig eine besonders hohe MGO-Konzentration aufweist, die ihm seine speziellen Eigenschaften verleiht.

Wie Manuka anwenden?

Manuka gibt es nicht nur als Honig zu kaufen, sondern auch ätherische Öle und Nahrungsergänzungsmittel werden damit angereichert. In manchen Hautpflegeprodukten ist das flüssige Gold inzwischen ebenfalls enthalten. Der Grund: Manuka lässt sich vielseitig verwenden.

Innere Anwendung

Für den täglichen Verzehr eignet sich Manuka-Honig genauso gut wie jede andere Honigsorte. Das Gute: Sie können ihn sowohl kalt als auch heiss geniessen, ohne dass er seine speziellen Eigenschaften verliert. Nutzen Sie ihn deshalb auch zum Süssen von Tee und heisser Milch. Speisen lassen sich damit ebenfalls verfeinern.

Gerade in der Erkältungszeit schwören viele auf seine wohltuende Wirkung, insbesondere bei Husten und Entzündungen der Atemwege. Hier wird empfohlen, Manuka-Honig bei den ersten Symptomen einzunehmen – ob direkt auf einem Löffel oder in Tee eingerührt. Ein bis drei Teelöffel täglich lautet die Dosis-Empfehlung. Ebenso soll er bei Magen-Darm-Beschwerden helfen können.

Äussere Anwendung

Äusserlich wird Manuka mit seinen antibakteriellen Eigenschaften insbesondere für die Behandlung von Wunden und Schnitten genutzt. Er soll die Wundheilung beschleunigen und den Bakterien durch seinen hohen Zuckeranteil Wasser als Grundlage zum Vermehren entziehen. Auch bei anderen Hautproblemen wie bei Pickeln und Akne sowie Fusspilz kann Manuka zu einer Besserung führen.

Zur äusserlichen Anwendung können Sie Manuka-Honig direkt auf die betroffenen Hautstellen auftragen. Bei offenen Wunden sollten Sie hierfür allerdings nur auf medizinischen Honig zur Wundheilung zurückgreifen, der einem speziellen Sterilisationsverfahren unterzogen wurde.

Ansonsten lautet die Empfehlung: Verwenden Sie auf der Haut Manuka-Honig mit einem geringeren MGO-Gehalt, bis MGO 100. Höhere Konzentrationen sind eher für die orale Einnahme gedacht.

Woran erkennen Verbraucher, dass es sich um echten Manuka-Honig handelt?

Aufgrund des hohen Preises gelangen immer häufiger Fälschungen in den Handel. Deshalb ist es umso wichtiger, beim Kauf auf die Qualität des Manuka-Honigs zu achten. Hier dienen das MGO- und UMF-Qualitätssiegel als Gütekriterium, das direkt auf dem Etikett angebracht ist.

  • Das MGO-Zertifikat legt die Methylglyoxal-Konzentration des Produktes offen, die in einem unabhängigen Labor ermittelt wurde. Im Anschluss an die Laboruntersuchung wird das Produkt dann zertifiziert.
  • Das UMF-Siegel – die Kurzform von Unique Manuka Factor – vergibt der UMF-Verband aus Neuseeland. Diesem gehören Imker, Produzenten und Hersteller an, die sich strengen Richtlinien verpflichtet haben. Neben dem MGO-Wert führt das UMF-Siegel auch den Hydroxymethylfurfural- und Leptosperin-Gehalt auf.

Welches Siegel die Echtheit der Produkte auch ausweist – mit beiden können Sie sichergehen, dass es sich um echten Manuka-Honig handelt.