Beratung unter 041 486 22 33 - Covid Selbst-Test & Desinfektionsmittel & Masken Hier bestellen!

Omega-Life EPA & DHA

Omega-Life Immun Selen Zink

Omega-3-Fettsäuren kurz erklärt

Es gibt unterschiedliche Arten von Fettsäuren: die sogenannten gesättigten Fettsäuren, die ungesättigten Fettsäuren und die mehrfach ungesättigten Fettsäuren. All diese verschiedenen Fettsäuren haben unterschiedliche Funktionen und Wirkungen in unserem Körper.

Omega-3-Fettsäuren sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Sie gehören zu den essentiellen Fettsäuren, sind also lebensnotwendig.

6 Elemente

Absteigend sortieren

6 Elemente

Absteigend sortieren

Omega-3-Fettsäuren schützen und fördern die Gesundheit

Omega-3-Fettsäuren erfüllen zahlreiche Funktionen im Körper, die mit gesundheitlichen Nutzen in Verbindung gebracht werden. Dazu gehören kardiovaskuläre Gesundheit, Entzündungen und neurokognitive Funktionen. Omega-3-Fettsäuren spielen eine wertvolle Rolle in allen Lebensphasen.

Unter anderem sind sie Ausgangssubstanz zur Herstellung wichtiger Gewebshormone (Regulation von Entzündungsprozessen und des Immunsystems) und haben einen günstigen Einfluss auf die Blutfette.

Omega-3-Fettsäuren sind ein wichtiger Bestandteil der Zellmembranen, sie halten die Zellen „geschmeidig“ und beeinflussen andere Funktionen in der Zelle. Besonders hohe Konzentrationen an DHA finden sich in der Netzhaut des Auges (Retina) und im Gehirn. Das deutet darauf hin, dass DHA unerlässlich für die Entwicklung des Gehirns und der Sehfähigkeit ist.

EPA und DHA tragen zum normalen Funktionieren von Herz, Immunsystem und wahrscheinlich anderer Organe bei. Darüber hinaus gibt es Hinweise darauf, dass DHA nicht nur zur Entwicklung, sondern auch zur Erhaltung einer normalen Gehirnfunktion und Sehfunktion beiträgt.

Quelle: Schweizerische Gesellschaft für Ernährung (SGE) und „Fett in unserer Ernährung“, Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit (BAG)