Winter-Sale  Hier bestellen - Beratung unter 041 486 22 33

Vitamin-D-Tabletten

Das Sonnenvitamin brauchen wir für viele Prozesse, die in unserem Körper ablaufen. Doch selbst bilden können wir es nur, wenn wir ausreichend Sonne abbekommen.

Versorgen Sie sich mit Vitamin-D-Tabletten und bestellen Sie sie einfach im Online-Shop der Drogerie Giger. Wählen Sie dabei aus Mono- und Kombi-Präparaten sowie aus verschiedenen Darreichungsformen: Neben Tabletten führen wir auch Vitamin-D-Kapseln, -Tropfen und weitere Produkte.

» Weiterlesen

7 Elemente

Absteigend sortieren

7 Elemente

Absteigend sortieren

Das Sonnenvitamin für die Knochen: Vitamin D

Ein Vitamin, das zwar so heisst, aber im eigentlichen Sinne keines darstellt. Was es stattdessen ist, wofür wir Vitamin D brauchen und wie wir es zu uns nehmen, erfahren Sie hier.

Was ist Vitamin D?

Ein einzelnes Vitamin ist es eigentlich nicht. Vielmehr beschreibt der Begriff eine Gruppe fettlöslicher Vitamine. Genau genommen, handelt es sich bei Vitamin D also um verschiedene Stoffe. Die wichtigsten sind:

  • Vitamin D2
  • Vitamin D3

Wenn von Vitamin D gesprochen wird, ist meist eigentlich Vitamin D3 gemeint, auch als Cholecalciferol oder Colecalciferol bekannt.

Im menschlichen Körper fungiert Vitamin D wie die Vorstufe eines Hormons, Calcitriol, in das es im Verlauf umwandelt wird. Weil es der Körper selbst herstellen kann, erfüllt es nicht die Definition eines Vitamins. Zum Zeitpunkt seiner Entdeckung war dies allerdings noch nicht klar, weshalb sich der Begriff so eingebürgert hat.

Wofür ist Vitamin D wichtig?

Vitamin D brauchen wir zum Überleben. Die wichtigste Rolle nimmt es für unsere Knochen ein. Es ist für die Aufnahme von Kalzium und Phosphat aus dem Darm sowie deren Einbau in die Knochen von entscheidender Bedeutung. Erst durch diese Mineralisierung werden unsere Knochen hart und stark.

Zudem ist es an weiteren Stoffwechselvorgängen beteiligt und für ein funktionierendes Immunsystem relevant. Neueste wissenschaftliche Forschungen vermuten auch einen Zusammenhang mit den Muskeln und einen Schutz vor Erkältungen, der durch eine prophylaktische Einnahme vermutlich aufgebaut werden kann.

Zusammenfassend trägt Vitamin D bei

  • … zu einer normalen Aufnahme/Verwertung von Calcium und Phosphor
  • … zu einem normalen Calciumspiegel im Blut
  • … zur Erhaltung normaler Knochen
  • … zur Erhaltung einer normalen Muskelfunktion
  • … zur Erhaltung normaler Zähne
  • … zu einer normalen Funktion des Immunsystems

Ausserdem hat es eine Funktion bei der Zellteilung.

Wie versorgen wir uns mit Vitamin D?

Im Gegensatz zu anderen Vitaminen kann der menschliche Körper es selbst herstellen, weshalb es eher den Status eines Hormons besitzt – allerdings benötigen wir dazu Sonnenlicht. Aus diesem Grund wird es zuweilen auch als Sonnenvitamin bezeichnet. Deshalb ist es wichtig, sich jeden Tag ausreichend lange im Freien aufzuhalten und genug Sonne zu tanken, damit unser Körper über unsere Haut Vitamin D bilden kann. Zwischen 5 bis 25 Minuten lautet die Empfehlung.

Und genau das stellt das Problem dar: Denn im Winter reicht die in unseren Breiten verfügbare Sonnenmenge häufig für die körpereigene Produktion nicht aus. Die Witterungsbedingungen können zu einem ähnlichen Effekt führen, beispielsweise wenn es sehr oft bewölkt ist.

Obwohl wir in der Lage sind, Vitamin D zu speichern, kommt es im Jahresverlauf zu Schwankungen im Vitamin-D-Haushalt: Im Winter ist bei vielen Menschen deutlich weniger im Körper vorhanden, wie Studien zeigen.

Wenn die Sonne zur Eigensynthese nicht reicht

Auch über die Nahrung nehmen wir einen weiteren Teil des wichtigen Vitamins zu uns. Allerdings nur zu einem Anteil von 10 bis 20 Prozent.

In welchen Lebensmitteln steckt viel Vitamin D?

Leider gibt es nur wenige Nahrungsmittel, die reich an Vitamin D sind, und diese sind im Fall von D3 vorwiegend tierischer Natur. Zu ihnen zählen:

  • fettreicher Fisch wie Hering und Makrele
  • Leber
  • Eigelb

Deshalb ist es sehr schwierig, einen Mangel über die Ernährung zu beheben.

Welche Symptome hat ein Vitamin-D-Mangel?

Zu wenig Vitamin D? Dann kann es zu einem Vitamin-D-Mangel kommen, der sich vor allem enorm auf die Knochengesundheit auswirkt: Die Knochen werden weich. Bei Kindern kann sich dies in einer Rachitis äussern – einer Beeinträchtigung des Knochenwachstums. Bei Erwachsenen können sich eine Osteomalazie oder Osteoporose ausbilden.

Wie einem Vitamin-D-Mangel vorbeugen?

Um einem Mangel vorzubeugen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Aufenthalt im Freien: Lassen Sie Sonne an die Haut und verbringen Sie ausreichend Zeit im Freien, gerade in der dunklen Jahreszeit.
  • Ernährung: Versuchen Sie, mit Vitamin-D-reichen Lebensmitteln Ihren Speicher zusätzlich aufzufüllen.
  • Vitamin D als Nahrungsergänzung: Wenn Sie auch durch die Ernährung keine ausreichende Versorgung sicherstellen können, besprechen Sie mit Ihrem Arzt eine Supplementierung mit Vitamin-D-Tabletten.

Wie viel Vitamin D brauchen wir?

Die folgenden Referenzwerte der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung (SGE) gelten für den Fall, dass der Körper Vitamin D nicht selbst produzieren kann.

Alter

Vitamin-D-Menge pro Tag in µg

Säuglinge

10

Kinder und Jugendliche

20

Erwachsene

20

 

Wenn es Nahrungsergänzung sein soll: Vitamin-D-Tabletten

Verschiedene Faktoren können dazu führen, dass es dem Körper an dem lebenswichtigen Sonnenvitamin fehlt. Dann kommt eine Zufuhr von Vitamin D über Nahrungsergänzung in Betracht. Die gängigste Form dafür stellen Vitamin-D-Tabletten dar.

Warum Vitamin-D-Tabletten einnehmen?

Eine Supplementierung mit Vitamin-D-Tabletten kommt immer dann infrage, wenn der Körper nicht ausreichend davon selbst bilden kann. Allein über die Ernährung lässt sich der Bedarf schwer decken.

Ob der Körper ausreichend Vitamin D selbst produziert, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Hauttyp
  • Alter
  • Dauer des Aufenthalts in der Sonne
  • Wohnort
  • Jahreszeit
  • Art der Kleidung und des gegebenenfalls verwendeten Sonnenschutzes

Wann Vitamin-D-Tabletten einnehmen?

Wer genügend Sonne tankt, kann meist selbst ausreichend Vitamin D produzieren und entsprechend speichern, wovon der Körper auch im Winter zehren kann, wenn in unseren Breiten die Sonnendauer für die Eigensynthese nicht ausreicht.

Dennoch gibt es einige Risikogruppen, die Gefahr laufen, Mangelerscheinungen auszubilden. Dazu zählt die SGE:

  • Senioren
  • chronisch Kranke
  • Menschen mit einem dunklen Hauttyp
  • Übergewichtige
  • Schwangere und Stillende
  • Säuglinge und Kinder

Säuglinge, Kinder und chronisch Kranke sind der Sonne nicht lang genug ausgesetzt, um die körpereigene Produktion anzukurbeln. Im Alter nimmt die Fähigkeit zur Eigensynthese ab, was sich für ältere Menschen als problematisch erweist. Menschen mit einem dunklen Hauttyp benötigen in unseren Breitengraden mehr Sonnenlicht dafür, weil die stark pigmentierte Haut das UV-Licht absorbiert, und gelten deshalb ebenfalls als Risikogruppe. Bei Adipositas wiederum steigt das Risiko für einen niedrigen Vitamin-D-Spiegel. Zudem gibt es Medikamente, die den Vitamin-D-Stoffwechsel beeinträchtigen.

Die Einnahme von Vitamin-D-Tabletten sollten Sie unbedingt mit Ihrem Arzt absprechen.

Warum wird Babys die Einnahme von Vitamin-D-Tropfen empfohlen?

Auch Säuglinge gehören zur Risikogruppe für einen Vitamin-D-Mangel: Das liegt daran, weil sie so wenig wie möglich direkten Kontakt mit der Sonne haben sollen. Auch über die Nahrung lässt sich der Bedarf im ersten Lebensjahr nicht decken. Gleichzeitig brauchen es Kinder und Babys gerade für das Knochenwachstum.

Aus diesem Grund wird für Säuglinge die Gabe von Vitamin-D-Tropfen als Rachitis-Prophylaxe empfohlen. Die Vitamin-D-Präparate sollten im zweiten Lebensjahr noch in den Wintermonaten gegeben werden.

Vitamin-D-Präparate bei drogi.ch kaufen: Welche Vitamin-D-Tabletten gibt es?

Sie wollen Vitamin D kaufen? Im Online-Shop der Drogerie Giger erhalten Sie es in verschiedenen Darreichungsformen:

  • Vitamin-D-Tabletten, sogar als Sublingualtabletten mit besonders hoher Bioverfügbarkeit
  • Vitamin-D-Kapseln
  • Spray
  • Tropfen

Beachten Sie bitte: Viele Vitamin-D-Präparate in unserem Sortiment sind direkt als Vitamin-D3-Produkte ausgewiesen.

Sie suchen weitere Nahrungsergänzungsmittel? Die können Sie bei drogi.ch gleich dazu bestellen.